ÜBER MICH

Edna Schur-Rubinstein

Zert. Functional Medicine Practitioner

Dipl. TCM Therapeutin

Zertifiziert für Integrativer Psychosomatik 

Dipl. Fussreflexzonen Massage

Assistenzzeit in Sydney, Jerusalem und Zürich.

SBO-TCM A-Mitglied

Spezialistin für MTHFR Genmutation Behandlungen, Seeking Health.com 

Kantonale Arbeitsbewilligung für Akupunktur in Zürich & St. Gallen

Privat

Ich bin seit 2011 verheiratet und Mutter einer Tochter. Mein Mann Joel Schur ist ebenfalls Therapeut für Evidence Based Hypnotherapy & Law of Attraction Practitioner. Wir arbeiten in der gleichen Praxis. 

Ausbildung

2006 - 2009 Reidman College, Jerusalem Israel

  • Naturheilpraktikerin

  • Ernährungswissenschaften 

  • Fussreflexzonen-Massage 

  • TCM Akupunktur

  • Phytotherapie TCM und westlich 

  • Bachblüten Therapie

  • Meditation und Visualisierungsreise-Therapeutin

2009 -2011 Sydney Institute for TCM, Sydney, Australien

  • Akupunkutur

  • Phytotherapie TCM 

  • Assistenzzeit in Klinik

2011-2012 Chiway Winterthur und SBO-TCM Anerkennung 

  • Praktika und Anerkennung meiner ausländischen Studien

  • TCM-Fachverband Anerkennung

2018

  • Studium Funktionelle Medizin IFM

 

Weiterbildungen:

  • Onkologie in der TCM - Jeffrey Yuen,

  • Tuina Massage (chinesische Massage) - Reto Turnell & Phillip Haas

  • Pain Management - Jeffrey Yuen

  • Injuries of upper and lower extremeties - Witfield Reeves,

  • Laser-Akupunktur - Dr. Meier, Dr. Michael Weber

  • Sucht Behandlung mit dem NADA-Akupunktur - Dr. Adriana Röbe

  • Zertifikat in integrativer Psychosomatik - Dr. med. Hamid Montaqab, Dr. Adriane Röbe, Solange Montaqab

  • Dermatologie - Simon Becker, Dr. med. Hoa Thanh Huynh

  • MTHFR Gen-Mutation; Biochemie und Genetik - Dr. Ben Lynch, seekinghealth.com 
    Ich behandle immer den Menschen und nicht die Mutation, dennoch möchte ich die Blutwerte kontrollieren und arbeite hierfür mit den Schulmedizinern und den Labors eng zusammen. Mehr Info findest du hier: MTHFR

Krankenkassen mit Zusatzversicherung anerkannt. Bitte kläre bei deiner Krankenkasse ab, wieviel übernommen wird. 

 

Meine Behandlungsbereiche sind vor allem für chronische Leiden, Sucht, Burnout Syndrom, psycho-emotionale Störungen, Schlafstörungen, Nervosität, Verdauungsprobleme, daneben bin ich spezialisiert im Bereich Endometriose und Gynäkologie und der Genmutation MTHFR. Gerne stehe ich dir für weitere Fragen zur Verfügung. 

 

Projekte

  • 2015 - 2017 Workshop mit Mirjam Lutz , infos

  • 2015 - Eröffnung des Gesundheitszentrum für interdisziplinäre Medizin in Oerlikon www.gesundwohl-rundum.ch mit 14 Therapeuten. 

  • 2014 - Weiterbildungen in westlicher Phytotherapie in Sicht der TCM an Hebammen der Ostschweiz.

 

Es ist mir äusserst wichtig eine seriöse Komplementärmedizin anzubieten. Deshalb arbeite ich eng mit Ärzten, Hebammen, Therapeuten und Apotheken vernetzt.

In meiner Praxis in Zürich unterstütze ich dich bei

  • chronischen Leiden wie Endometriose, Depression, Migräne

  • psychosomatischen Störungen wie Burnout, Schlafstörungen und Nervosität

  • Hochsensibilität

  • Verdauungsproblemen wie Leaky Gut und Colitis und führe u.a. Mikrobiom-Analysen durch

  • Kinderwunsch - ganz gleich ob du ein Mann oder eine Frau bist. Darüber hinaus behandle ich dich bei PMS und anderen gynäkologischen Leiden und Hormonstörungen

 

Die Story hinter deinem Claim (deine Heldengeschichte) 

Die Themen Medizin, Gesundheit und persönliche Entwicklung begleiten mich schon mein ganzes Leben.

 

Schon als Kind war ich sehr feinfühlig und habe schnell gespürt, wenn es anderen Menschen nicht gut ging. Wahrscheinlich habe ich das von meinem Vater, Dan Rubinstein, geerbt, einem Künstler. Seine Eltern waren Holocaust-Überlebende, die aus Nazi-Deutschland nach Israel geflohen sind. Meine Mutter wurde in Buenos Aires geboren und war Musikerin, so wie ihre eigene Mutter, eine berühmte Geigerin aus Odessa. Leider ist diese Großmutter 1938 an Scharlach gestorben. Denn damals gab es noch keine Antibiotika für die breite Masse. Meine Mutter ist in den späten 1960er Jahren nach Israel ausgewandert und hat als Touristenführerin meinen Vater am Berg Sinai kennengelernt. 

 

Mit 18 habe ich meinen ersten Mann kennengelernt. Ich habe angefangen, die Antibabypille zu nehmen - und da fingen meine ersten Probleme an: Ich bekam Depressionen, Panikattacken und Angststörungen. Ich habe stark an Gewicht zugenommen und meine Nebenniere hat nicht mehr richtig funktioniert. Das und die Tatsache, dass ich meine Gabe der Feinfühligkeit in dieser einengenden Ehe nicht ausleben konnte, haben nach acht Jahren zur Scheidung geführt. Was für eine Befreiung! An dem Tag, an dem die Scheidung offiziell vom Richter unterzeichnet wurde, erlitt ich einen Verkehrsunfall. Ich war nach einem schweren Schleudertrauma über ein Jahr komplett lahmgelegt. 

 

Im ersten Moment war das ein Schock, aber schnell habe ich erkannt, dass dieser Unfall ein Geschenk war. Denn ohne diesen Unfall hätte ich nicht die Zeit gehabt, zu reflektieren und nach dieser Ehe zu mir zu kommen, nach all diesen Jahren der inneren Abwesenheit und der Distanz zu meinen eigenen Leidenschaften und Potentialen. Meine Eltern sagten immer, dass sie ein riesiges Potential in mir sähen, aber heute weiss ich, dass man seine eigene Potential selber erkennen und leben muss - es reicht nicht, es von aussen gesagt zu bekommen. 

 

Eine Heilpraktikerin hat mir damals geholfen, wieder auf die Beine zu kommen. Sie hat mich inspiriert und durch sie wurde ich auf dieses ganze Themenspektrum rund um das Heilen aufmerksam. Nach meinem Schleudertrauma bin ich wieder einer Psychologin begegnet, die ich noch aus meiner Kindheit kannte. Sie wurde meine Mentorin und hat mich auf meinem inneren Weg begleitet und mir dabei geholfen, meine eigenen Fähigkeiten zu schärfen. Nach einigen Rückführungen habe ich beschlossen, selbst Therapeutin zu werden. Für mein Studium bin ich nach Israel gegangen. Während eines Praktikums in Australien habe ich meinen heutigen Ehemann kennengelernt und beschlossen, meine Studien dorthin zu verlagern. Nach weiteren zwei Jahren sind wir zurück in die Schweiz gekommen und haben uns in Zürich etabliert.

 

2016 wurde ich dank der ART-Methode endlich schwanger und nach einer komplett schmerzfreien Geburt im Geburthaus eine wunderbare Tochter in den Armen halten dürfen. Dieses Erlebnis hat mich noch näher an mich selbst herangeführt, mich noch stärker mit meinen eigenen Fähigkeiten verbunden und mich wachsen lassen. 

 

Nach über elf Jahren als Therapeutin bin ich heute wieder an ein em Scheidepunkt: ich schlage mit der Funktionellen Medizin und Intuitiver BewusstSeins-Arbeit eine ganz neue Richtung ein. Gemeinsam mit meinem Mann Joel Schur gehe nun ich den Weg meines Herzens. Und dieser Weg hat kein Ziel und kein Ende. Ich entwickle mich ständig weiter, transformiere mein Leben und lebe mein Potential - denn nur wenn ich das tue, kann ich auch das Potential meiner Patienten entfalten.

© 2018 by Praxis Edna Schur

Datenschutzerklärung

 

Privacy Policy

Edna Schur-Rubinstein

practice@ednaschur.com

Praxis Edna Schur

 

Schaffhauserstr. 367

Gebäude im Innenhof

8050 Zürich

Tel: 076 349 87 87

Email: practice@ednaschur.com

  • Instagram
  • twitter
  • b-facebook
  • LinkedIn Square