top of page

Die Hormone schon wieder! Pubertät oder Schwangerschaft? Nein! Die Menopause!


Authentisch Frei als Frau
In authentischer Freiheit

Ah, die Wechseljahre. Diese magische Zeit in Deinem Leben, in der Du praktisch alles auf Deine Hormone schieben kannst.


Magisch denkst du? Ja, so viel Raum für bewusste und authentische ransformation gibts nur hier und jetzt! Hitzewallung während einer Vorstandssitzung Wechsel-jahre.

Den Geburtstag Deiner besten Freundin vergessen? Wechseljahre. Eine ganze Schokoladentorte in einer Sitzung verputzt? Ja, genau – Wechseljahre.


Doch lass uns etwas tiefer in die Realität dieser oft missverstandenen Lebensphase eintauchen. Jenseits der Witze bringen die Wechseljahre eine Reihe von echten Symptomen mit sich, die Deine Welt auf den Kopf stellen können.

Landschaft die kahl ist
Landschaft die kahl ist

Du hast es vielleicht schon einen Vorgeschmack erlebt: Hitzewallungen, die Dich nachts aufwecken, Nachtschweiss, Stimmungsschwankungen, eine ver-

änderte Wahrnehmung, taktile Ver-

änderungen, Gewichtszunahme ohne Veränderung Deiner Ernährung und eine Libido, die wie vom Erdboden verschwunden ist.

Es ist wie die Rache der Pubertät, aber mit weniger Pickeln und mehr Verantwortung.


Was also tun, wenn Du Dich als Kriegerin in den Wechseljahren fühlst? Hier kommen Omega-3-Fettsäuren und ein gesundes Darmmikrobiom ins Spiel – Deine neuen besten Freunde auf diesem hormonellen Schlachtfeld.


Omega-3 zur Rettung

Omega-3-Fettsäuren, die in fettem Fisch wie Lachs und Makrele sowie in Hanfsamen und Walnüssen vorkommen, können Dir helfen, diese tobenden Hormone auszugleichen. Sie unterstützen Deine Gehirngesundheit, reduzieren Entzündungen und verbessern Stimmungsschwankungen – und machen es weniger wahrscheinlich, dass Du Deinen Partner anschnauzt, weil er das Geschirr nicht abgewaschen hat.

Ausserdem haben Studien gezeigt, dass Omega-3s Deine Herzgesundheit fördern, was nach den Wechseljahren besonders wichtig ist, da das kardiovaskuläre Risiko steigt.

Wichtig ist, dass das Produkt einen hohen Gehalt an EPA und DHA enthält. Omega-3 wird am besten in hochwertigen Polyphenolen (Olivenöl) konserviert, die Entzündungen im Gehirn reduzieren und somit Deine Hormone regulieren. Das beste Produkt, das ich auf dem Markt gefunden habe, ist das Zinzino Balance Oil (auch in Kapseln erhältlich). Es enthält 1283 ml EPA (entzündungshemmend und schmerzlindernd) und 683 ml DHA (gut für Gehirn und Hormone).




Die Darm-Hormonen-Verbindung

Intestinal Microbiome on a doctor
Intestinal Microbiome on a doctor

Und vergiss nicht Deinen Darm. Ein gesundes Darmmikrobiom ist entscheidend für Deine allgemeine Gesundheit, einschliesslich der Hormonregulation. Eine Ernährung, die reich an Ballaststoffen, Präbiotika und Probiotika ist, kann helfen, Deine Darmflora im Gleichgewicht zu halten. Denke an Lebensmittel wie Kimchi, Kefir, Sauerkraut und ballaststoffreiches Gemüse. Nimm dir die Zeit diese selber herzustellen, das beruhigt auch die Nerven :-)

Ein gut funktionierender Darm hilft Deinem Körper, Hormone effizienter zu verstoffwechseln (entlastet die Leber), was Symptome wie Blähungen und unregelmässige Perioden reduzieren kann.

Also, wenn Du Dich das nächste Mal etwas neben der Spur fühlst, denke daran: Es könnten die Wechseljahre sein. Aber mit der richtigen Ernährung und ein wenig Hilfe von Omega-3 und Deinen Darmfreunden kannst Du diese Symptome direkt angehen und wieder anfangen, anderen Dingen die Schuld zu geben, wie dem Wetter.


Die Verbindung zwischen Hormonen und Emotionen

Happy woman in her wise age, authentic, balanced
Menopausal-Resiliente Frau

Hormone und Emotionen sind tief miteinander verbunden und beeinflussen Dein allgemeines Wohlbefinden. Hormone wie Serotonin, das "Glückshormon", und Cortisol, das "Stresshormon", spielen eine entscheidende Rolle bei der Regulierung Deiner Stimmung und Stressreaktionen. In Lebensphasen wie den Wechseljahren können schwankende Östrogenspiegel zu Stimmungsschwankungen, Angstzuständen und Reizbarkeit führen.

Auch Schilddrüsenungleichgewichte beeinflussen Deine Emotionen oft und verursachen Gefühle von Depression oder Nervosität. Das Aufrechterhalten eines hormonellen Gleichgewichts durch Achtsamkeit, regelmässige Bewegung und eine Ernährung, die reich an Omega-3-Fettsäuren ist, ist entscheidend für Deine emotionale Stabilität.

Das Verständnis dieser Verbindung hilft Dir, Deine psychische Gesundheit besser zu managen und Lebensveränderungen, wie die Wechseljahre, mit Resilienz und Leichtigkeit zu meistern.


Gemeinsam durch die Wechseljahre

Wenn Du solche Erfahrungen machst, komm zu mir. Auch ich befinde mich auf dieser Reise und navigiere mit Ideen durch diese Zeit. Lass uns dies als Chance für Veränderung und Wachstum sehen.

Bis bald!




댓글


bottom of page